Eifel-Literatur-Festival verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies un deren Deaktivierung finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung. Habe verstanden
  Info-Telefon: 06551 / 2489
 
  Info-Telefon: 06551 / 2489     Facebook

Rückblick "25 Jahre" - Festivalstart 1994 mit Buchpremiere

31.01.2020

Horst Hüttenschmidt und Dr. ZierdenAm Anfang stand ein Buch: bei der Idee, überhaupt, ein Eifel-Literatur-Festival zu veranstalten. Und dann am Anfang des Festivalprogramms im November 1994, am Startsonntag 6. November!

Bei der ersten Festivalveranstaltung überhaupt erstickte die Schalterhalle der Volksbank förmlich im Besucherandrang. "Die Eifel in der Literatur. Ein Lexikon der Autoren und Werke“ hieß das Buch von Festivalinitiator Josef Zierden, das damals vorgestellt wurde. Das gedruckte Ergebnis jahrelanger Recherchenarbeit, nicht zuletzt in der Eifelvereinsbibliothek auf der Genovevaburg Mayen.

Die Eifel als literarische Landschaft von Rang vorzustellen, zu immer neuen, spannenden Leserreisen einzuladen: das war die Absicht des ersten Literaturlexikons zur Eifel. Von Alfred Andersch bis Peter Zirbes, von Johann Wolfgang von Goethe, Ernest Hemingway bis zu Clara Viebig reichte der literarische Reigen der erfassten Buchautoren. Darunter Nobelpreisträger und Größen der deutschen Literaturgeschichte ebenso wie lokale Mundartautoren aus allen Regionen der Eifel.

Über 220 Autoren wurden vorgestellt, in kurzen lebensgeschichtlichen Abrissen und in über 280 detaillierten Artikeln zu Einzelwerken. Mit auszugsweisen Leseproben. Ein Schmökerrenner zum Start des 1. Eifel-Literatur-Festivals am Sonntag, 6. November 1994 in Prüm - der Geburtsstadt und dem Wohnort von Festivalinitiator Josef Zierden. Um das Buch herum entspann sich 14 Tage lang ein Lesungsprogramm mit Autoren, die großenteils im Buch „Die Eifel in der Literatur“ vorgestellt wurden. Das 1. Eifel-Literatur-Festival war geboren.

Unser Foto zeigt das Buch von 1994 - dieser Tage überreicht an den Initiator von. „Eifelgefühl“, Horst Hültenschmidt (links). Die Geschichte des Festivals von 1994 bis heute wird reich illustriert in großen Meilensteinen dargestellt im 40 seitigen Bildband „Sternstunden für Leser. 25 Jahre Eifel-Literatur-Festival 1994 bis 2019“. Auflage: 10.000 Exemplare. Erscheint Ende Mai, um noch das Festival EXTRA! am 8. Mai 2020 mit Sebastian Fitzek aufnehmen zu können.

Gute Nachricht: Vertrieb gratis, u.a. an die 7.200 Stammkunden des Festivals. Noch nicht im Festival-Postverteiler? Dann rasch hier eintragen.