Eifel-Literatur-Festival verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies un deren Deaktivierung finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung. Habe verstanden
  Info-Telefon: 06551 / 2489
 
  Info-Telefon: 06551 / 2489     Facebook

Keine Angst vor der digitalen Welt von morgen

20.10.2018

Ranga Yogeshwar„Nächste Ausfahrt Zukunft“ heißt der jüngste Bestseller des fernsehbekannten Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar.

Zu diesem Thema sprach er auch gestern Abend bei der 22. Veranstaltung des Eifel-Literatur-Festivals 2018: vor rund 810 Besuchern in der Bitburger Stadthalle (ausverkauft). Powerpoint-unterstützt, mal lesend, mal erzählend, mit spannenden Testfragen ans Publikum - sehr informativ und sehr unterhaltsam.

Der Streifzug durch eine Welt im Wandel reichte von den Alltagstücken eines Kaffeevollautomaten mit Mikroprozessor bis hin zu selbstlernenden Maschinen, die das Handeln des Menschen beeinflussen und Daten ohne Ende sammeln und destillieren. Wo elektronische Reader mit eye-tracking-Systemen den Menschen systematisch auslesen. Wo das elektronische Buch den Leser anruft und medizinische Sprechstunden terminiert, weil es beim Leser Parkinson diagnostiziert hat.

Yogeshwars Anliegen: Mut machen für eine Zukunft im Zeichen digitaler Revolutionen, für die Chancen sensibilieren, aber immer auch für die Gefahren. Schneller und tiefer denn je vollzieht sich der digitale Wandel, disruptiv-sprunghaft. Abzulesen an Smartphones, die - erst seit 2007 auf dem Markt - mehr Speicherkapazitäten besitzen als riesige Rechenzentren zuvor. Yogeshwars Fazit: „Die Welt von heute ist in vielerlei Hinsicht besser, als sie je war, und es gibt viele Gründe dafür, dass dieser Trend sich fortsetzt“. Und:  „Wir sollten keine Angst vor dem Morgen haben, denn wir leben in der aufregendsten Zeit, die es je gab. Worauf also warten? Unsere Zukunft hat begonnen.“

Weitere Links: