Von April bis Oktober 2016

Fotoimpressionen 2014

Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Und wieder erwies sich das Festival als Publikumsmagnet: rd. 1100 Besucher strömten am 6. Juni zum literarischen Megastar Daniel Kehlmann ins Eventum in Wittlich.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann (links) mit Wittlichs Stadtbürgermeister Rodenkirch und Familie
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Autor Kehlmann geht seinen Weg - hier zur Festivalbühne in Wittlich.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Im Mittelpunkt der Lesung stand Kehlmanns jüngster Roman „F“. Kehlmann las aus den fesselnden Kapiteln „Der große Lindemann“ und „Das Leben der Heiligen“.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Luzide Poesie im lichtdurchfluteten Eventum - Daniel Kehlmann am Festivalpult. Darauf aufgeschlagen: sein neuester Roman „F“, im Herbst 2013 erschienen.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Aufmerksam und Pointen genießend: das Festivalpublikum begeisterte auch Daniel Kehlmann.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Nach der Lesung das Gespräch, mit vielen erhellenden Antworten von Daniel Kehlmann zur Entstehung und zum Verständnis des Romans „F“. Links: Festivalorganisator Dr. Josef Zierden als Moderator des Podiumsgesprächs.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Bestens aufgelegt auch im Gespräch: Daniel Kehlmann, Deutschlands meistübersetzter Autor der Gegenwart.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Rubics Würfel: Im Roman „F“ spielt er eine große Rolle. Martin, der Pfarrer, der nicht an Gott glauben kann, spielt leidenschaftlich gerne mit dem Würfel.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Großer Andrang mal wieder beim Signieren. Eine volle Zeitstunde erfüllte Kehlmann geduldig und freundlich alle Signierwünsche und beantwortete auch immer wieder Fragen jüngerer Leser. Rund 80 Schüler waren zur Lesung gekommen. Im Unterricht hatten sie Kehlmanns Roman „Die Vermessung der Welt“ gelesen.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Nach dem Signieren meinte Kehlmann, noch nie so lange und so viel signiert zu haben. Signierrekord von Kehlmann - beim Eifel-Literatur-Festival.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Wittlichs Stadtbürgermeister Rodenkirch bei seinem Grußwort im Eventum.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Festivalorganisator Dr. Josef Zierden führte kurz ein in das schriftstellerische Werk von Daniel Kehlmann.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Rund 1100 Besucher bei seiner Lesung: Kehlmann war hocherfreut! Drei Tage zuvor hatten in Frankfurt rund 800 Besucher seine erste Poetikvorlesung an der Goethe-Universität besucht. Nun hat Frankfurt aber auch 690.000 Einwohner, ist Zentrum eines Ballungsgebiets mit 2,2 Mio. Einwohnern...
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Kauffreudige Kehlmann-Fans am Büchertisch der Buchhandlung Rieping (Wittlich), rechts Inhaber Michael Scheid.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Festivalorganisator Dr. Josef Zierden im Gespräch mit Professor Dr. Hermann Simon, Gründer und Chairmann von Simon-Kucher & Partner. Simon ist Experte für Strategie, Marketing und Pricing. Er berät Unternehmen weltweit - und stammt aus der Eifel. 1947 ist er in Hasborn geboren. Auf einem Bauernhof in der Eifel wuchs er auf. 1966 machte er das Abitur am Cusanus-Gymnasium Wittlich. Professor Simon zeigte sich begeistert vom Eifel-Literatur-Festival, das der ersten Liga der Schriftsteller eine Bühne biete.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Starke Fans des Eifel-Literatur-Festivals in Wittlich: Bürgermeister Rodenkirch mit Familie.
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Signieren bis zum Abwinken...
  • Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich

    Daniel Kehlmann am 6. Juni 2014 in Wittlich