Von April bis Oktober 2016

Jan Weiler am 13. Mai 2016 in Bitburg

Einführungsrede von Dr. Josef Zierden

Josef Zierden bei der EinführungsredeMeine sehr geehrten Damen und Herren,

Jan Weiler - die Dritte. Zum dritten Mal bereits ist Bestsellerautor Jan Weiler Gast des Eifel-Literatur-Festivals.

Jan Weiler, die Erste: Oktober 2008, Wittlich:

Jan Weiler präsentiert seinen Roman „Drachensaat“ - in derselben Woche, in der die Dreharbeiten zur Verfilmung des Bestsellers „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ begonnen haben. Eine heitere Liebeserklärung an die italienische Großfamilie.

Jan Weiler, die Zweite: Oktober 2010, Daun: Mit der unterhaltsamen Kolumnenserie „Mein Leben als Mensch“.

Und heute, auch aus dieser Kolumnenserie hervorgegangen: „Im Reich der Pubertiere“.

Jan Weilers unterhaltsame Expeditionen in ein Reich, in dem gemurrt wird und gemäkelt, in dem es maulfaul oder hysterisch zugeht.

Muffig, schweigsam und stinkend wie Harzer Käse der Sohn, zickig, konsumfreudig, dauermeckernd die Tochter.

„Chaos, Pickel und Hormone“: Das Reich der Pubertiere ist eine schwierige Welt, in der schon harte Butter oder ein leeres Nutellaglas fundamentalen Weltekel und unheilbaren Verdruss bei den Pubertieren auslösen können.

Schuld ist in dieser Welt der „Aknepiraten“ immer der Vater, der als peinlich oder „endspießig“ empfunden wird, der sich beständig entrechtet und enteignet oder gemobbt fühlt.

Gerade weil der Autor Jan Weiler im Nachwort des Buches zugibt, dass die Pubertät alles Andere als komisch sei - gerade deswegen genießen wir es, wie die magische Schreibfeder von Jan Weiler die Höhen und Tiefen des Erwachsenenwerdens in ein lachsalvenstarkes Lesevergnügen verwandelt.

Ohne sich selber, den Autor, bei den vergnüglichen Beobachtungen auszunehmen.

Herzlich willkommen beim 12. Eifel-Literatur-Festival 2016,

herzlich willkommen in der Stadthalle zu Bitburg -

der Bestsellerautor, der großartige Erzähler mit schauspielerischem Talent, der Vater und Versuchsleiter im Pubertierlabor - Jan Weiler!