Von April bis Oktober 2016

Von der Eifel bis nach China

09.02.2012

EIFEL. Das Eifel-Literatur-Festival startet am 20. April. Aber mehr als 7000 Literaturfans haben sich schon jetzt ihre Tickets gesichert. Ohne Internet wäre das undenkbar.

Starker Start am 1. Dezember 2011: 1225 Besucher stürmten die neugestaltete Festivalwebsite. Verbrachten durchschnittlich mehr als 6 Minuten dort. Riefen 8.821 Seiten auf, im Durchschnitt 7,20 Seiten/ Besuch. Aus 14 Ländern und 140 Orten weltweit stammten die Besucher. Allen voran aus Deutschland, Luxemburg, Großbritannien und Belgien bis hin nach den USA und Indien. Von Trier, Luxemburg, Köln, Bonn, Frankfurt am Main, Koblenz, Mainz, München, Aachen, Berlin bis hin nach Lüttich, Zürich, Regensburg, Dresden, Brüssel, Leipzig, Santa Cruz de Teneriffe, London und Neu Delhi.

Das alles an einem einzigen Dezembertag! Rund 7000 Besucher waren es im gesamten Dezember 2011. Mit Literaturfans aus Singapur, Philippinen, Peru, Mexico, Malta, Südkorea, Kroatien und China. So geht das Festival online hinaus in die Welt.

Auch wenn diese Welt die Eifel teilweise nur per Mouseclick besuchen kann. Fest steht: Ohne Internet und Online-Ticketverkauf wäre die Erfolgsgeschichte nicht denkbar, aller Autorenprominenz zum Trotz. Gleichwohl nicht vergessen: in mehr als 400 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional kann man die Tickets auch offline erhalten, von freundlichen Menschen beraten und bedient. Dazu in Buchhandlungen in Prüm, Bitburg, Daun und Wittlich. Denn: vier Veranstaltungen sind bereits ausverkauft - mit Jussi Adler-Olsen, Donna Leon, Pater Anselm Grün und Ranga Yogeshwar.