Von April bis Oktober 2016

Paul Maar begeistert junge Leser am SMG

08.09.2016

Paul Maar in GerolsteinGerolstein. Kurzweilige Erzählkunst des Orients und exotische Klänge auf uralten Instrumenten: der Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar und die „Capella Antiqua Bambergensis“ überzeugten am Mittwoch am SMG Gerolstein gut 600 Schülerinnen und Schüler.

Aus Andernach und Mertloch, aus Prüm und Gerolstein, von Grundschulen, Realschulen und Gymnasien waren die Schüler herbeigeströmt, um den legendären Vater des Sams zu erleben.

Ja, das Sams war selber anwesend und allgegenwärtig, ein junges Mädchen, mit Perücke und Kostüm. Sehr zu Begeisterung von Paul Maar. Der erzählte an diesem Nachmittag die alten und neuen Schellengeschichten des türkischen Till Eulenspiegel Nasreddin Hodscha, aus seinem Buch „Das fliegende Kamel“. Nasreddin Hodscha ist der berühmteste weise Narr, Philosoph und Geschichtenerzähler der islamischen Welt. Er soll lim 14. Jahrhundert in Anatolien gelebt haben. In diese Zeit entführte musikalisch die Capella Antiqua Bambergensis: mit nachgebauten mittelalterlichen Musikinstrumenten und mit virtuoser Spielweise.

So entfaltete sich der Erzählzauber des Orients sehr stimmig: wenn Nasreddin Hodscha Kamele fliegen ließ, Wetten über Wetten gewann und mit Wortspielen und Pointen schlagfertig Probleme lösten. In einem Workshop vor der Lesung hatten die Klassen 6a und 6b des SMG in einem „Workshop“ ihre Beschäftigung mit Paul Maars „Das fliegende Kamel“ präsentiert. Während in der Aula noch die letzten Trommelwirbel und Flötenspiele orientalische Erzählt begleiteten, mussten sich die ersten Schülerbusse schon wieder auf den Weg nach Hause machen.

Weitere Links